Der perfekte Rehrücken zuhause in der eigenen Küche

Mit diesem Rezept gelingt Ihr Rehrücken am besten.

Ab Oktober beginnt in der Schweiz die Rehjagd. Da wäre es doch schön deinen Gästen einmal einen Rehrücken auftischen zu können. Viele noch so ambitionierte Hobbyköche wagen sich jedoch kaum an das edle Wildgericht. Da hilft nun das Rehrücken Rezept vom «Stucki-Müller Blog»

Sandro Dubach erklärt in der Kochschule von roh & nobel für euch die einfachste Art der Zubereitung. Passend zu einem Rehrücken empfehlen wir euch die klassischen Beilagen: Spätzli, Rosenkohl, Kürbis, Preiselbeersauce, Maroni und Zwiebeln

 

In_der_eigenen_Küche_Rehrücken_Rezept_Stucki&Müller-Blog

Info Rezept

Das Rezept ist für einen ganzen Rehrücken ausgelegt. Ein Rehrücken reicht gut aus für 4 hungrige Personen.

Zeitaufwand ca. 1h für die optimale Zubereitung.

 

Zutaten für den Rehrücken zuhause

1 Stk. Rehrücken ganz
1KL Salz
Etwas Pfeffer
60ml Sonnenblumenöl
20g Butter
frischer Rosmarin
etwas Knoblauch

 

Zubereitung👩‍🍳

  1. Backofen auf 160°C Vorheizen
  2. Ein leeres Backblech mit Backpapier auslegen
  3. Wenn dein Rehrücken noch mit einer Silberhaut geliefert wird, so musst du diese noch vorsichtig mit einem scharfen Messer entfernen.
  4. Entferne ausserdem auf der Innenseite des Rückens die beiden kleinen Filets. Diese werden separat zubereitet, denn sie würden ansonsten zu trocken, wenn diese zusammen mit dem gesamten Rücken in den Ofen gehen.
  5. Anschliessend den Rehrücken gleichmässig mit Sonnenblumenöl bepinseln und mit dem Salz würzen
  6. In deiner grössten Bratpfanne oder auf dem Teppan Yaki Kochfeld musst du nun den Rehrücken am Stück von allen Seiten her ganz gut anbraten.
  7. Sobald du dem Rücken etwas Farbe gegeben hast, kannst du in der Bratpfanne die Butter schmelzen und diese ebenfalls auf dem ganzen Rehrücken verteilen (bepinseln)
  8. Nun bereitest du den Rehrücken auf dem Backblech vor. Du kannst nun noch den Rosmarin und Knoblauch auf dem Fleisch verteilen und das Blech in deinen Ofen bei 160°C Umluft bis zu einer Kerntemperatur von 48°C zubereiten.
  9. Nach dem Zubereiten im Ofen, musst du den Rücken unbedingt abstehen lassen.
    Wenn du ein Tellerrechaud besitzt, so kannst du das Rechaud einschalten und den Rehrücken darin warmstellen für rund 15 Minuten.
    Wenn du kein Rechaud besitzt, so empfehlen wir dir, den Rücken für 5 Minuten bei Raumtemperatur stehen zu lassen, In dieser Zeit konnte dein Ofen bereits etwas abkühlen, die restlichen 10 Minuten kann der Rücken nun wieder zurück in den Ofen, welcher nun einfach nicht mehr als 80°C heiss sein darf.
  10. Nach dem Abstehen lassen, konnte sich die Hitze im Fleisch gleichmässig verteilen und dein Rehrücken ist durchgehend zart und gleichmässig gegart.
  11. Nun musst du das Fleisch vom Knochen lösen, tranchieren und zusammen mit etwas Fleur de Sel direkt servieren.

 

Simperl Metzgerei in Gümligen:

Für die Beschaffung von Rehrücken empfehlen wir dir einen Besuch in einer guten Metzgerei in deiner Region. Wir von Roh & Nobel empfehlen die Metzgerei Simperl in Gümligen, welche über ihren Webshop auch für Privatpersonen Fleisch verkauft.

www.simperl.ch

 

Mir wünsche ä Guete!

 

Mehr zur Person Sandro Dubach und Roh&Nobel erfahren

 

 

Zurück zu allen Blog-Beiträgen